12.03.11

Highway to hell

Hallo ihr Lieben,
ich würde euch gerne mal so die ganzen Gründe etwas besser aufschreiben.
Ich war ja im Urlaub, er tat mir wirklich gut, auch wenn da immer wieder diese Angst ,Erinnerungen & die kleinen streiterein auftauchten, & ich wusste das es meiner Mama an die nerven alles ging, ich wollte ihr helfen doch ich , ich schaff es einfach nicht. Ich bin eine Versagerin, die es nicht mal schafft mit ihrem kleinen Bruder zuspielen.
Den als ich wieder nach hause kam, ging es mir gleich wieder schlecht. Als ich die Türe rein kam sah ich mein Opa, ich war geschockt ihn so zusehen! Deshalb ging ich sofort auf mein Zimmer, weil ich es nicht mit länger ansehen konnte. Es macht mich fertig ihn so zusehen.
 Am Donnerstag , da war wieder so ein Tag. Der Tag an dem ich von meiner Mama keine antwort auf meine Fragen bekomme, wie es öfters so ist. Manchmal ist es so , wenn ich sie rufe gibt sie mir keine antwort , erst nach dem dritten oder viertel mal bekomme ich eine antwort -ist das normal? Nein, ich denke nicht das es normal ist! Sie hatte auch irgendwann einmal zu mir gesagt „ich würde sie mit meinen Fragen nerven“ ! Und das nicht antworten kam alles erst dann als sie krank geworden ist.
Ich weiß auch nicht, wie ich das genau sagen soll aber, zuhause da ist mein Ton immer so „aggressiv & launisch“. Ich würde ihn echt gerne ändern doch ich schaff es nicht & um ehrlich zusein, fällt es mir nicht einmal auf -es hatte mir meine Oma gesagt!
Meine Mama & mein Onkel, die haben immer noch den streit. Früher da war es ganz anders mit den beiden, doch jetzt nicht mehr. Ich wünsche mir einfach nur das sie sich wieder vertragen & es so ist wie früher. Doch ich trau mich nicht , das eine von den beiden zusagen. Ich habe einfach Angst davor : meiner Mama zusagen wie es mir geht , wie sehr ich unter allem leide. Ich weiß nicht wie sie reagieren wird deswegen kann ich es ihr einfach nicht sagen, doch irgendwann bald muss ich es ihr sagen.
Bei mir taucht immer wieder so eine Ungewissheit auf : ob es wirklich der richtige weg ist, ob ich es nicht doch lassen soll, ob ich mir das alles nur einbilde ,das es so schlimm ist.
Gestern, hatte ich mal wieder ein Zusammenbruch gehabt, wegen allem.
Die Nacht, konnte ich mal wieder gar nicht gut schlafen, ich habe mich von der einen auf die andere Seite gedreht , ständig diese Erinnerungen, die Bilder gesehen, schlecht geschlafen & schlecht geträumt!
Ich weiß einfach nicht mehr weiter, ich wollte nie das mein Leben einmal so wird! Immer hatte ich mir das Leben anders vorgestellt.   Ich wünsche mir einfach nur , das sie es irgendwann/bald merken wie es mir geht & es dann auch alles besser wird & wir gemeinsam eine lösung finden.
Hier sind so paar Symptome die ich habe : Kopfschmerzen,Bauchkrämpfe,Übelkeit,Schuldgefühle,Siuzidgedanken,Selbstverletzung,Appetitlosigkeit,Müdigkeit,Lustlosigkeit,keine Hoffnung mehr, negatives denken, Unkonzentration,Lustlosigkeit & einfach am Ende.
So das war’s erst mal, könnt ja gerne dazu kommentieren vielleicht weiß ja jemand auf was die Symptome zutreffen & kann es mir dann schreiben. Ich freue mich & ich hoffe ich konnte es euch etwas besser schreiben, wie ich mich fühle.

1 Kommentar:

  1. Gib nicht auf meine Beste ! Ich helfe dir da raus , wir schaffen das ♥

    AntwortenLöschen